Ernährung in der Schwangerschaft

Ich gebe ausschließlich Informationen zur vollwertig pflanzlichen, veganen Ernährungsweise.

Drei gute Gründe sich vegan zu ernähren:

  • Aus ethischen Gründen

  • Aus ökologischen Gründen

  • Aus gesundheitlichen Gründen

Dass man in der Schwangerschaft nicht für Zwei ist, sollte sich in der Zwischenzeit schon herumgesprochen haben. Dennoch steigt der Energiebedarf deutlich an. Und dieser Umstand endet nicht mit der Geburt. Vor allem ist die Stillzeit, aus Sicht der Ernährung, noch ein wenig anspruchsvoller. Daher ist es sehr hilfreich, wenn man sich bereits in der Schwangerschaft mit dem Thema Ernährung auseinandersetzt (und das gilt nicht nur für Frauen, die sich vollwertig pflanzlich ernähren!). Dennoch muss niemand eine Ernährungswissenschaftlerin sein um gesund zu essen.

In meinen Einzelgesprächen oder meinen Workshops gebe ich gerne mein Wissen über wichtige Nährstoffe und eine vollwertige Ernährung in der Praxis weiter.

Wann ist ein Ernährungstraining in der Schwangerschaft sinnvoll?

  • Wenn du dich vorwiegend vegetarisch ernährst

  • Wenn du dich vegan ernährst

  • Wenn du Fragen zu Nährstoffen und dem Energiebedarf hast

  • Wenn du dich auf die Stillzeit vorbeireiten willst

Meine Arbeit ersetzt nicht den Besuch bei deinem*deiner Ärztin*in, einer Diätolog*in oder Ernährungswissenschaftler*in.


"Tiere wehren sich mit Zähnen und Klauen dagegen, von ihren Feinden gefressen zu werden - die schlimmsten sind ja wir Menschen. Um Tiere trotzdem essen zu können, müssen wir ihnen Gewalt antun und damit auch unserer Seele, aber auch unserem Organismus (...) Tatsächlich essen wir mit ihrem Fleisch auch die Angst- und Stresshormone mit, die sie beim langen Warten aufs Schlachten im Großschlachthof ausschütten. Diese sind identisch bei allen Säugetieren, zu denen biologisch auch wir Menschen gehören - um diesen Zusammenhang zu übersehen, braucht es schon Scheuklappen."

Zitiert nach Dr. Rüdiger Dahlke aus: Das große Peace Food Buch, 2019.