top of page

Hormone in Balance

Bringe deine Hormone in Einklang mit Ätherischen Ölen


Hormone sind Botenstoffe, die an vielen Vorgängen im Körper beteiligt sind. Ob Hunger oder Durst, Ärger oder Freude, Glücksgefühle oder Frust, unserer Hormone haben einen wesentlichen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Werden wir hier aus der Bahn geworfen, kann eine Aromatherapie ausgleichende Unterstützung schenken.




Ätherische Öle (bitte auf Herstellung und Firma achten!) bieten eine zuverlässige und 100% natürlich reine Hilfe. Dabei können Öle sowohl eingeatmet werden oder auch über die Haut aufgenommen werden. Ätherische Öle wirken direkt auf das Hormonsystem und können so für eine hormonelle Balance sorgen. Das Ätherische Öle vom Muskatellersalbei wird seit Jahrhunderten bei Frauenthemen, wie etwa PMS, Menstruationsbeschwerden oder auch in den Wechseljahren angewendet. Diese Pflanze wirkt entspannend, ausgleichend und verschafft bei Verkrampfungen sanfte Linderung.


Anwendung bei PMS

Wenn in der prämenstruellen Phase die Ausschüttung des Cortisols ansteigt, sinkt die Stimmung vieler Frauen. Stress wird intensiver empfunden, Ruhe wäre angebracht und wichtig, doch leider erlauben sich viele Frauen genau dieses Zurückziehen nicht, was der Körper gerade jetzt so sehr fördert. Ein Resultat davon ist unter anderem ein Stimmungstief. Muskatellersalbei mit seinem hellem und klaren Duft hat einen euphorisierenden Charakter und schenkt Gelassenheit.


Schmerzen lindern

Die Zeit der Menstruation ist die Zeit des Rückzugs. Gönnt Frau sich diese Zeit nicht, kann es unter anderem zu ziehenden und krampfartigen Unterleibs- und Rückenschmerzen kommen. Die ideale Zeit für eine entspannende Bauchmassage oder warme Unterbauchwickel mit dem Muskatellersalbei, Anis und/oder Fenchel. Letztgenannte haben ebenfalls krampflösende und ausgleichende Eigenschaften. Bei psychischen Anspannungen können zudem Melisse, Vanille und römische Kamille hilfreich sein.


Durch die Zeit der Wechseljahre

Muskatellersalbei kann auch in der Zeit der Wechseljahre genutzt werden. Pfefferminze kann zudem bei Hitzewallungen kühlen (Vorsicht mit der Dosierung! Pfefferminze kühlt sehr stark!). Durch den sinkenden Östrogenspiegel stellt sich bei einigen Frauen ein unangenehmer Feuchtigkeitsmangel der Schleimhäute ein. Rückfettende und pflegende Ölanwendungen im Intimbereich sind hierfür besonders hilfreich, mit dem Duft von Ätherischen Ölen schenkt Frau sich selbst eine zusätzliche Verwöhn-Kur.


Du interessierst dich für Ätherische Öle von dōTERRA? Dann schreibe mir gerne eine Mail an mail@verenastromberger.at oder schau auf meiner Seite vorbei.

Mehr zum Thema Weiblichkeit, Frausein und weibliche Sexualität findest du unter anderem bei Marina Ungerer.


18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Atmung im Yoga

Comments


bottom of page