Familienbegleitung

Man kann noch so viele Ratgeber lesen, noch so viele Tipps von Verwandten erhalten, das eigene Kind ist immer einzigartig und anders als alle anderen Kinder der Freund*innen oder auch als seine*ihre Geschwister.

Eltern* zu sein erfordert, gerade in unserer schnelllebigen und leistungsorientierten Welt, ein hohes Maß an Geduld und Selbstsicherheit. In der gesamten Menschheitsgeschichte waren Eltern nie mit ihren Kindern alleine, sie wurden immer von einem Dorf begleitet. Und das hat seinen Grund! Elternschaft ist nicht nur ein 24-Stunden-Job mit wenig Pausen, sondern kann auch bei vielen die Konfrontation mit der eigenen Kindheit hervorrufen. Und wenn dann auch noch das Baby untröstlich weint und sich nicht beruhigen lässt, kann man schnell am Ende seiner Kräfte sein.

Meine Schwerpunkte sind:

  • Kindliche Entwicklung

  • Baby- und Kleinkindschlaf
  • Stillen/Fläschchenfütterung, Beikost, Abstillen

  • Nachhaltiges Familienleben

  • Wickeln mit Stoff

  • Wenn das Baby untröstlich weint

  • Eltern an ihrer Belastungsgrenze

*unter dem Begriff Eltern verstehe ich all jene Personen, die unmittelbare Bezugsperson oder Bezugspersonen des Kindes ist bzw. sind.